12 März 2018

[Rezension] "Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand" von Derek Landy

Autor: Derek Landy
Übersetzer: Ursula Höfker
Erscheinungstermin: 1. September 2007
Seitenanzahl: 344 Seiten
Verlag: Loewe
Preis: 16,90 €
ISBN: 978-3-7855-5922-2


Er ist kein gewöhnlicher Detektiv. Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau. Er ist ein echter Gentleman. Und ... er ist ein Skelett. Als Stephanie Skulduggery Pleasant das erste Mal sieht, ahnt sie noch nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie ihn in eine Welt voller Magie begleiten - eine Welt, in der mächtige Zauberer gegeneinander kämpfen, Legenden plötzlich zu Leben erwachen und in der das Böse schon auf Stephanie wartet.
(Cover und Inhalt Copyright by Loewe Verlag)


Ein absurd komischer Reihenauftakt. "Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand" habe ich vor Jahren gelesen und nun noch einmal als Hörbuch gehört, da ich mich leider an so wenig erinnern konnte.

Die 12-jährige Stephanie wird in eine Welt voller Magie, Gefahren und scheinbar unmöglicher Dinge gezogen. Das alles beginnt, als sie dem mysteriösen Skulduggery Pleasant begegnet. Stephanie ist ein kluges Mädchen, das die richtigen Fragen stellt und vor allem ihren eigenen Kopf hat. Sie ist stur und raubt einem den letzten Nerv! Ich liebe sie. Sie ist ein Charakter, voller Sarkasmus und beißendem Humor und passt somit perfekt zu Skulduggery Pleasant.


Er ist ein Elementemagier, der vor Jahrhunderten als ein Skelett wiederauferstanden ist. Ein Skelett im Anzug, der einen Bentley fährt. Wenn das nicht eine großartige Voraussetzung für ein Abenteuer voller Humor und Spannung ist. Skulduggery begegnet Stephanie auf der Beerdigung ihres Onkels und möchte das junge Mädchen eigentlich aus allem raushalten und von der Gefahr fernzuhalten, aber da diese ihren eigenen Kopf hat, arbeiten sie bald Seite an Seite. Die beiden sind ein wunderbares Team. Ihre Wortgefechte sind einmalig und ihr Zusammenspiel, könnte besser nicht sein. Sie begeben sich in Gefahr, retten sich gegenseitig und besiegen das Böse.

Die Geschichte ist eine perfekte Einführung in die Welt. Mit Stephanie zusammen entdecken wir die Welt abseits des Normalen. Wir erfahren mehr über ein wandelndes Skelett, Magiern, Zauberern, Elemente, die Gesichtslosen und die magische Welt. Nichts scheint unmöglich. Gemeinsam lösen Stephanie und Skulduggery ihren ersten Fall und retten nebenbei die Welt vor dem Untergang und das mit jede Menge zynischen Sprüchen auf den Lippen.

Wertung:

Kommentare:

  1. Als ich kürzlich bei reBuy eskaliert bin, habe ich mir auch mal den ersten Band der Skulduggery Pleasant-Reihe (Ich muss diesen Namen echt immer hundertmal nachschauen, um ihn richtig zu schreiben...) gegönnt. Haaach, nach deiner Rezension bin ich mir sicher, dass ich den möglichst zeitnah mal lesen sollte.:D

    Beste Grüße
    Annabel
    (Bookdemon)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Annabel,
      Rebuy ist manchmal gefährlich. Viel Vergnügen mit Skulduggery und ja ich muss auch oft nachschauen xD
      Der erste Teil liest sich auch wunderbar einfach weg.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    sorry , aber diese Figur konnte mich noch nie begeistern.

    Ist mir einfach etwas zu unheimlich, aber egal jedem seinen Spaß.

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin,
      schade, aber das ist nun einmal Geschmackssache.
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße