27 März 2018

[Filmrezension] Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

www.filmstarts.de
Originaltitel: The Shape of Water 
Regie: Guillermo Del Toro
Laufzeit: 123 Minuten
Genre: Drama, Fantasy
Land: USA
Produktionsjahr: 2018

Besetzung:
Sally Hawkins: Elisa Esposito
Michael Shannon: Richard Strickland
Richard Jenkins: Giles
Octavia Spencer: Zelda Delilah Fuller
Doug Jones: Amphibienmensch
Michael Stuhlbarg: Dr. Robert Hoffstetler / Dimitri
David Hewlett: Fleming
Nick Searcy: General Hoyt

Handlung:
In Bildern und Atmosphäre schwelgendes, düsteres Märchen über eine einfache Putzkraft, die sich in eine Kreatur aus dem Amazonas verliebt.

Etwas Ungeheuerliches lebt in einem Geheimlabor der US-Regierung: ein Amphibienwesen, aufgespürt in den Tiefen des Amazonas! Auf der Höhe des Kalten Krieges verspricht sich Geheimagent Richard Strickland (Michael Shannon) einen militärischen Vorteil – und foltert das Wesen gnadenlos. Sehr zum Leidwesen der Putzfrau Elisa (Sally Hawkins), die seit einem schlimmen Erlebnis in ihrer Kindheit stumm ist und ihr Leben nur mithilfe strikter Tagespläne bewältigen kann. Dafür bringt sie das Einfühlungsvermögen mit, das den kriegsbesessenen Agenten um sie herum fehlt. Bald findet sie einen Draht zu der geheimnisvollen Kreatur. Der Verbindung zwischen den beiden Außenseitern entwickelt unausweichlich eine gefährliche Dynamik und schon bald muss Elisa eine Störung ihrer Routinen bewältigen, die sie sich nie hätte träumen lassen...


Ein US Militärlabor, dass ein Wesen untersucht, welches halb Mensch, halb Amphibie ist. Und eine stumme Putzfrau, die sich mit genau diesem Wesen anfreundet. Die Handlung klang schon interessant und der Trailer des Films gab mir den Rest. Ich musste diesen Film schauen.


Elisa ist ein faszinierender Charakter. Sie ist stumm. Im ganzen Film, spricht sie nicht. Sie verständigt sich nur mit Gebärdensprache, von der die Übersetzung im Bild eingeblendet wird, oder ihre Freunde übersetzen für Sie. Man hat keine Gedanken oder keine innere Stimme von ihr, erkennt aber anhand ihres Gesichtes oft, was sie denkt oder wie sie sich fühlt. Die Schauspielerin hat ein unheimlich ausdrucksstarkes Gesicht. Elisas Leben besteht aus einer Routine, die durcheinandergebracht wird, als in das Militärlabor, in dem sie putzt, ein Wesen eingeliefert wird, was sie fasziniert. Elisa hat mich mit ihrer sympathischen, freundlichen Art auf ihre Seite gezogen. Sie ist witzig und was noch wichtiger ist, einfühlsam. Jeder betrachtete das Wesen als unnatürlich und feindlich, aber sie wagt den Schritt und freundet sich mit ihm an. Sie ist unheimlich mutig, was sich im Laufe der Geschichte noch mehr herauskristallisiert. 

Das Wesen ist fantastisch dargestellt. Das Wesen schaut zum Großteil neugierig. Er ist ein bisschen wie eine neugierige Katze mit seinen großen Augen und den Geräuschen, die es von sich gibt. Wenn man ihn beobachtet ist er einfach süß. Aber in ihm steckt auch eine wilde Seite, die man nicht vergessen darf. 

Zelda und Giles sind die beiden Menschen, die Elisa am nächsten stehen. Sie übersetzen für sie und stehen ihr zur Seite ... und das nicht nur bei alltäglichen Dingen. Beide werden sehr liebenswert dargestellt und die Schauspieler wurden in meinen Augen auch super ausgewählt. Richard Jenkins und Octavia Spencer mag ich als Schauspieler eh schon sehr. Der Einzige, der mir in dem ganzen Film nicht gefallen hat, war Richard Strickland. Derjenige, der den Amphibienmensch gefangen hat und der ihn quält. Natürlich ist es ein Charakter, den man nicht mögen sollte, aber er wird einfach widerlich dargestellt. Jede Geste, jedes Wort rief nur Ekel in mir hervor. Gruselig.

Die Handlung von "The Shape of Water" konnte mich vollkommen überzeugen. Die Einführung in das Leben von Elisa zeigte, dass sie die Routine mag, bis der Amphibienmensch auftauchte. Ab da wurde es spannend und ich mochte es sehr, wie sich die Beziehung zwischen ihm und Elisa aufbaute. Beide können nicht mit menschlichen Stimmen kommunizieren, aber scheinen sich doch auf ihre Art auszutauschen und anzunähern. Die Geschichte umfasst den Beziehungsaufbau, die Flucht und die Jagd von Richard Strickland nach dem Wesen. Es wird spannend, bildgewaltig und auf seine Art romantisch. Die beiden ungleichen Wesen, die doch so viel gemeinsam haben und zusammengehören.


Vielen Dank an den Droemer Knaur und 20th Century Fox für das Kinoticket.

Hinweis: Das Buch lese ich als nächstes. Dazu wird es auch eine Rezension geben und vor allem werde ich dann einen direkten Vergleich Buch - Film schreiben. 

26 März 2018

Neuerscheinungen April - Sehnsuchtsvoll erwartetet Fortsetzungen


Hey ihr Lieben,
bevor wir uns von dem März verabschieden, habe ich noch ein paar April Neuerscheinungen für euch. Ich beginne mit den Fantasy Büchern und da sind drei Fortsetzungen dabei, auf die ich sehnsüchtig warte. "Engelsgift" von Nalini Singh geht in die nächste Runde. Wir sind bei Band 10! 
"Shadow Dragon: Der dunkle Thron" von Kristin Briana Otts geht auch endlich weiter. Was bin ich gespannt, was Kai und ihrem Shadow Dragon passieren wird. Auf den Abschlussband "Die Beschwörung des Lichts" von V. E. Schwab freue ich mich am meisten. Der zweite Band hat bereits auf einen spannenden Abschluss hingearbeitet und darauf hoffe ich sehr. 

"Secret Fire: Die Entfesselte" von C. J. Daugherty ist nicht neu. Es ist die Taschenbuchausgabe, nur das sie ein richtig hübsches Cover hat, im Vergleich zum Hardcover. Die Geschichte klingt aber interessant, und wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist es eine Dilogie. Band 2 erscheint im Juni.

"Iron Flowers: Die Rebellinnen" von Tracy Banghart auch dieser Klappentext klingt nach einem spannenden Buch. Außerdem ist es mal ein Einzelband, was bei Fantasybüchern gar nicht so oft zu finden ist. Edit: Anscheinend ist es doch kein Einzelband ... manno ...

Auf welche Neuerscheinung freut ihr euch am meisten?


von Nalini Singh

Klappentext:
Endlich! Venoms Geschichte!
Unnahbar, verboten gut aussehend und gefährlich charmant — Venom, Leibwächter des Erzengels von New York, genießt seinen Status und seine Unsterblichkeit. An tiefere Gefühle verschwendet er keine Gedanken. Doch als er den Auftrag bekommt, eine junge Vampirin zu beschützen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist, gerät seine Welt aus den Fugen. Mit ihrer aufbrausenden und leidenschaftlichen Art ist Holly Chang eine Herausforderung für den eleganten Vampir mit den Schlangenaugen. Und entfacht Gefühle in Venom, die dieser niemals zuvor gespürt hat …
(Cover und Inhalt Copyright by Bastei Lübbe)



von Kristin Briana Otts

Klappentext:
Nach dem Tod des neuen Kaisers fliehen Kai und Aiko auf dem Rücken des Shadow Dragon aus der Kaiserstadt. Währenddessen reißt Prinz Enlai den Thron an sich und lässt Prinzessin Noriko ins Mountain Kingdom entführen. Nun ist es an den onna-bugeisha, Noriko zu befreien und in die Kaiserstadt zurückzubringen. Dort beginnt der alles entscheidende Kampf. Doch gerade jetzt scheint der Shadow Dragon Kai im Stich zu lassen. Wird sie ohne ihn bestehen können?
(Cover und Inhalt Copyright by Oetinger Verlag)


von V. E. Schwab

Klappentext:
Magie, Intrigen, Täuschung, Abenteuer – und Piraten. »Die Beschwörung des Lichts« von V.E. Schwab ist das große Finale der Weltenwanderer-Trilogie um die vier unterschiedlichen Versionen von London. 
»Wie tötet man einen Gott?« Diese Frage stellen sich Lila und Kell, als die Dunkelheit ihre Heimat, das Rote London, erfasst. Osaron, die finsterste Ausgeburt des Schwarzen London, hat in kurzer Zeit die Macht in der Stadt an sich gerissen. Und er möchte vor allem eins: verehrt werden. Selbst die stärksten Magier des Reiches kommen nicht gegen ihn an, also schmieden Kell und Lila einen verzweifelten Plan. Zusammen mit dem von seiner Familie verstoßenen Piraten Emery Alucard und dem zwielichtigen Antari Holland machen sie sich auf die Suche nach einem magischen Artefakt, das selbst Osaron in die Schranken weisen kann. 
(Cover und Inhalt Copyright by Fischer TOR Verlag)



von C. J. Daugherty

Klappentext:
Nicht der Fluch ist dein Schicksal, sondern die Liebe. Der 17-Jährige Sacha fordert sein Schicksal immer wieder heraus, denn er weiß, was ihn erwartet: An seinem 18. Geburtstag wird er sterben, keinen Tag früher oder später. Mit der Erfüllung dieses uralten Fluchs wird Chaos über die Welt hereinbrechen. Einzig Taylor, deren Schicksal unwiderruflich mit seinem verknüpft ist, kann ihn von dem Fluch erlösen. Doch ist sie bereit, ihre Zukunft für einen Unbekannten zu riskieren?
(Cover und Inhalt Copyright by Oetinger Verlag)



von Tracy Banghart

Klappentext:
Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit 
und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.
(Cover und Inhalt Copyright by Fischer Sauerländer Verlag)

25 März 2018

[Werbung] Buchbotschafter Dumplin'

Hey ihr Lieben,
wie ihr vielleicht mitbekommen habt, waren in letzter Zeit auf Blogs, Facebook, Instagram und Co, einige Bilder von Dumplin' unterwegs. Auf Facebook und Instagram habe ich ein paar Beiträge mit Informationen veröffentlicht, die ich auch hier noch mit euch teilen wollte. Ganz unten verlinke ich euch noch Beiträge anderer Buchbotschafter.

"Dumplin'" von Julie Murphy erschien am 21. März 2018.

"Dumplin'" ist ein sehr vielschichtiges Buch. Meine Erwartungen waren hoch und konnten auch erfüllt werden. Ich hatte meine Freude mit der Geschichte. Will ist ein starker Charakter, der uns durch die Geschichte führt. Die Ganze Thematik "Sich in seinem Körper wohlfühlen" wurde gut aufgegriffen und wiedergegebene. Die Message des Buches ist wundervoll.

Zu meiner kompletten Rezension geht es >HIER<!

Hat es euer Interesse geweckt oder habt ihr Dumplin' vielleicht sogar schon gelesen?


Als Buchbotschafter für "Dumplin'" von Julie Murphy möchte ich euch einen kleinen Einblick in das Buch geben und euch die Wartezeit bis zum erscheinen am 21. März versüßen. Hier der Klappentext. Spricht er euch an?

Die #1 der „New York Times“-Bestsellerliste: Dick UND schön? Unsicher UND mutig? Dumplin' ist all das und noch viel mehr.
Willowdean – „16, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst“ – wird von ihrer Mutter immer nur Dumplin' genannt. Bisher hat sie sich in ihrem Körper eigentlich immer wohl gefühlt. Sie ist eben dick – na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.
Doch dann lernt sie den sportlichen und unfassbar attraktiven Bo kennen. Kein Wunder, dass sie sich hoffnungslos in ihn verknallt – dass er sie allerdings aus heiterem Himmel küsst, verunsichert sie völlig. Plötzlich macht es ihr doch etwas aus, nicht schlank zu sein. 
Um ihre Selbstzweifel in den Griff zu bekommen, beschließt Will, sich der furchteinflößendsten Herausforderung in ganz Clover City zu stellen: Sie will am „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb teilnehmen und allen – vor allem sich selbst – beweisen, dass die Kleidergröße für das ganz große Glück überhaupt keine Rolle spielt.

Mit vielen anderen tollen Bloggern zusammen bin ich Buchbotschafter für "Dumplin'" von Julie Murphy. Bis 10.04. laufen auf den Social Media Kanälen und Blogs Aktionen, Bilder, Informationen über dieses besondere Buch. Unter dem Hashtag #dumplin werdet ihr sicher einige Aktionen finden, an denen ihr Teilnehmen könnt oder euch einfach über das Buch informieren. Das Buch erscheint am 21. März.

Da ich gerade wieder eine Phase habe, in der ich mir sehr gerne die Nägel lackiere, und zwar nicht nur in einer Farbe, sondern mal mit Stempel, Ombre, Steifen oder was mir sonst noch so einfällt, dachte ich über ein Nageldesign für "Dumplin'" nach. Zum Thema Schönheitswettbewerb passt es auch ganz gut und hier ist nun das Ergebnis. Nicht perfekt aber ich finde es ganz witzig und neben dem Buch sieht es doch ganz gut aus. 

Um sich selbst und der ganzen Stadt zu beweisen, dass es ein Idealmaß für Schönheit gibt, hat sich Will beim Miss Teen Blue Bonnet Schönheitswettbewerb angemeldet. Ein Wettbewerb, der die ganze Stadt am Rad drehen lässt und deren Vorsitzende ausgerechnet Wills eigene Mutter ist. Der Mutter-Tochter-Konflikt ist eigentlich der Part der Geschichte, der mir mit am besten gefallen hat. Es wird emotional und zeigt noch einmal deutlich, wie stark Will ist. Von ihrer Mutter hat sie immer nur zu verstehen bekommen, dass sie abnehmen soll, sei es durch Talkshows oder Diäten. Und trotz dieses Ständigen darauf hinweisen, dass Will Dick ist, ist sie kein unsicheres Häufchen elend, was komplett unzufrieden mit sich ist, sondern steht aufrecht und glaubt an sich.

Lackiert ihr gerne eure Nägel? Wenn ja, was ist eure Lieblingsfarbe oder Lieblingsdesign? Ich habe aber noch eine weitere Frage an euch. Würdet ihr an einem Schönheitswettbewerb teilnehmen?


Darf ich vorstellen? Willowdean Dickson: 16 Jahre alt, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst.
Sie ist die Protagonistin in "Dumplin" und wird auch euch sicherlich schnell ans Herz wachsen. Mich konnte sie mit ihrer direkten Art sehr schnell für sich gewinnen. Will weiß, dass sie ein paar Pfunde zu viel hat, sie ist vielleicht nicht glücklich damit aber akzeptiert es. Mit dieser Akzeptanz hat sie ein Selbstbewusstsein aufgebaut, was erst der Kuss von Bo zum Zerbröckeln bringt. Ich mochte diese Mischung aus verschiedenen Gefühlen, mit denen Will zu tun bekommt. In mancher Hinsicht ist sie selbstbewusst und dann versucht eine Unsicherheit dieses Selbstbewusstsein zu unterwandern aber das lässt sie nicht zu. Will ist ein starker Charakter, der auf die Bühne geht und zeigt, was er hat! Ich hoffe sehr, dass sie euch genauso begeistern kann wie mich.

Ich mag meine Haare sehr gerne. Sie sind gesund, seidig und dick. Sie waren schon immer ein Teil von mir, den ich besonders liebe. Meine blau-grauen Augen finde ich auch richtig hübsch. Zu oft konzentriert man sich nur auf das Schlechte an sich selbst. Ich bin zu klein, zu groß, zu dick, hätte lieber Locken, lieber glatte Haare, schiefe Zähne und, und, und. Aber heute möchte ich, dass ihr euch darauf konzentriert, was ihr an euch mögt. Verratet es mir in den Kommentaren.


Kennt ihr Songs von Dolly Parton? Sie und ihre Songs spielen eine besondere Rolle in "Dumplin'".

Ich kannte vorher schon "Jolene" von Dolly Parton. Ein gutes Lied, aber mehr auch nicht. Nach "Dumplin'" allerdings ist es unweigerlich mit diesem Buch verbunden und ich habe mich noch Tage später dabei erwischt, wie ich es immer wieder gesummt habe. Ich kann euch nur empfehlen, das Buch während des Lesens oder danach anzuhören. Es passte einfach. Es gibt auch eine Version von Miley Cyrus, die mir fast noch besser gefällt. Gibt es ein Lied, das euch tief berührt oder beim ersten Klang ein Lächeln ins Gesicht zaubert? Verratet es mir!




Wusstet ihr, dass bereits die Filmrechte von "Dumplin'" verkauft wurden? Regie soll Anne Fletcher führen, die man bereits durch ihre Humorvollen Filme wie "Hairspray", "27 Dresses" und "Selbst ist die Braut" kennt. Das klingt vielversprechend für Dumplin'. Außerdem soll es wohl eine Musical Komödie werden. Auch die Besetzung klingt für mich bisher gut. Jennifer Aniston als Wills Mutter: Rosie Dickson und Will selbst wird von Danielle Macdonald verkörpert. Wie steht ihr zu Buchverfilmungen?


Schon gewusst, dass es auch einen zweiten Teil geben wird? Am 08. Mai 2018 erscheint in Amerika die Fortsetzung "Puddin'" von Julie Murphy, in dem es dann um Millie gehen wird.

Millie ist wunderbar! Umso näher man sie kennenlernt, umso sympathischer fand ich sie. Sie ist liebenswert, immer gut gelaunt und strotz vor Selbstbewusstsein. Sie brauchte nur einen kleinen Schuppser in die richtige Richtung und siehe da, sie steht auf der Bühne und zeigt, was sie hat. Will freundet sich im Laufe des Buches mit ihr an und wir lernen sie besser kennen. Millie wird zu einem sehr süßen Nebencharakter und ich freue mich schon jetzt tierisch auf ihren eigenen Band!


Klappentext zu "Puddin'"
Millie Michalchuk has gone to fat camp every year since she was a little girl. Not this year. This year she has new plans to chase her secret dream of being a newscaster—and to kiss the boy she’s crushing on.
Callie Reyes is the pretty girl who is next in line for dance team captain and has the popular boyfriend. But when it comes to other girls, she’s more frenemy than friend.
When circumstances bring the girls together over the course of a semester, they surprise everyone (especially themselves) by realizing that they might have more in common than they ever imagined.
A story about unexpected friendship, romance, and Texas-size girl power, this is another winner from Julie Murphy.
(Cover und Inhalt Copyright by Balzer + Bray)


Weitere Buchbotschafter Beiträge zu Dumplin'
Inas little Bakery
Listen
Zwiebelchens-Plauderecke
Buchsichten
About Books

Rezensionen zu Dumplin'
****   Listen by Lenny
***** Lovin Books
***** About Books

21 März 2018

[Rezension] "Dumplin'" von Julie Murphy

Originaltitel: Dumplin'
Autor: Julie Murphy
Übersetzer: Kattrin Stier
Erscheinungstermin: 21. März 2018
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Fischer FJB
Preis: 18,99 €
ISBN: 978-3-8414-2242-2

12 März 2018

[Rezension] "Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand" von Derek Landy

Autor: Derek Landy
Übersetzer: Ursula Höfker
Erscheinungstermin: 1. September 2007
Seitenanzahl: 344 Seiten
Verlag: Loewe
Preis: 16,90 €
ISBN: 978-3-7855-5922-2

06 März 2018

[Rezension] "Magisterium: Die silberne Maske" von Holly Black und Cassandra Clare

Originaltitel: Magisterium: The Silver Mask
Autor: Cassandra Clare, Holly Black
Erscheinungstermin: 26. Januar 2018
Seitenanzahl: 253 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 17,00 €
ISBN: 978-3-8466-0059-7

04 März 2018

Lesemonat Februar

Hallo ihr Lieben,

und auch der kurze Februar ist schon wieder rum. 4 Bücher habe ich in der Zeit gelesen und mehrere angefangen. Ich hatte ein kleines Lesetief, in dem mich kein Buch richtig begeistern konnte, deshalb habe ich nun 5 angefangenen Bücher auf dem Stapel lesen, aber ich glaube, das habe ich nun überwunden und kann wieder mit Konzentration und Begeisterung weiterlesen. Zusätzlich war die letzte Woche auf Arbeit sehr anstrengen und ich habe dann einfach nur TV geschaut und mehr nicht. Jetzt wird aber wieder gelesen. Ich habe richtig Lust darauf. 

Wie war euer Februar?
Welche Bücher konnten euch begeistern?

03 März 2018

[Rezension] "Age of Trinity: Silbernes Schweigen" von Nalini Singh

Originaltitel: Silver Silence
Autor: Nalini Singh
Übersetzer: Patricia Woitynek
Erscheinungstermin: 26. Januar 2018
Seitenanzahl: 610 Seiten
Verlag: LYX
Preis: 10,00 €
ISBN: 978-3-7363-0389-8