11 Oktober 2017

[Rezension] "Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo

Originaltitel: Six of Crows

Autor: Leigh Bardugo
Übersetzer: Michelle Gyo 
Erscheinungstermin: 02. Oktober 2017
Seitenanzahl: 592 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3-426-65443-9



Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission
Der Nr.-1-Bestseller aus den USA - Leigh Bardugos temporeiche Saga über den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …
(Cover und Inhalt Copyright by Droemer Knaur)

Der Einstieg in "Das Lied der Krähen" fiel mir nicht einfach. Die ersten 3 Kapitel fühlte ich mich nicht wohl in der Welt. Zu viele Namen, zu viele Ortsnamen und eine Welt, die ich nicht kannte. Ich hatte immer das Gefühl, dass mir Wissen fehlte aber das hielt zum Glück nicht lange an. Nach Kapitel 3 war ich drin in der Welt und freundete mich mit jeder Seite mehr mit den Charakteren an.


Und die Charaktere sind das Herzstück des Buches. 6 wirklich ungewöhnliche Außenseiter, jeder mit einer eigenen Geschichte. Alle sind auf ihre Art vom Leben gezeichnet und kämpfen, um zu überleben. Ich möchte euch gar nicht zu viel von den jeweiligen Charakteren erzählen. Ihr lernt jeden einzelnen der Gruppe mit jedem Kapitel besser kennen, blickt in seine Vergangenheit und ergründet seine Geheimnisse. Lediglich Wylan kam mir ein bisschen zu kurz und so wirkte er doch ein wie ein Außenseiter unter den Außenseitern. Durch den dauernden Sichtwechsel bekommt jeder Charakter eine unglaubliche Tiefe. Leigh Bardugo schafft es wunderbar, ihren Charakteren leben einzuhauchen und die Geschichten aller miteinander zu verweben.

Kaz Brekker, auch Dirtyhands genannt, rekrutiert für seinen Auftrag Sechs Leute mit außergewöhnlichen Talenten. Sie wollen etwas beinahe Unmögliches machen. Sie wollen in das Eistribunal einbrechen. Das bestgesichertste Gefängnis von Fjerdan. Doch mit Kaz und seinem Masterplan machen sich diese Sechs auf den Weg das Unmögliche möglich zu machen. 


Die Handlung ist unheimlich spannend. Nachdem man einmal in die Welt eingetaucht ist, möchte man mehr über die Charaktere erfahren und wissen, ob sie diesen Auftrag wirklich schaffen können. Wir streifen mit ihnen durch die Straßen des Barrels, machen uns auf den Weg nach Fjerdan und stehen vor dem Eistribunal. Die Gruppe steht immer wieder vor neuen Hindernissen, die den Plan ins Wanken bringen und wir als Leser bangen mit ihnen. Man ist so gefangen, dass man das Buch nicht weglegen will. Man muss einfach wissen, wie es weitergehen wird! Schaffen sie es? Passiert noch etwas? Spannung pur!

Wir haben sogar etwas fürs Herz. Es ist erkennbar, aber nicht so das es die Stimmung im Buch kaputtmacht oder nicht dazu passt. Es ist unterschwellig und eine sehr nette Dreingabe. Es lockert die Geschichte auf und macht die Charaktere noch sympathischer und miteinander harmonischer.

Ein Gaunerroman, in dem die Helden mal nicht die "Guten" sind. Unheimlich atmosphärisch, spannend und energiegeladen. Wenn man erst einmal in die Welt eingetaucht ist, kommt man nicht so schnell wieder heraus. Absolute Leseempfehlung!!

Wertung:

♥ Vielen Dank an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar ♥


Kommentare:

  1. Huhu!

    Jaaa, dir hat es auch gefallen! :D
    Mich hat es ebenfalls total begeistert und ich kam sogar von Anfang an sehr gut rein, auch wenns wirklich viele ungewöhnliche Namen waren zu Beginn ^^

    Einfach großartig gemacht, so viel Action und so originelle Charaktere - und dazu der "Ganoven" Aspekt und diese Spannung auf der Mission, ich fands so toll! :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,
      wem gefällt das Buch nicht? Ich glaube fast alle brechen in Begeisterungstürme aus. Das Buch ist so spannend und großartig. Ich freue mich so auf den zweiten Band.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    wieso findet man dieses Buch eigentlich zur Zeit sooft auf den verschiedenen Blogs an hätte ich gerne mal gewusst?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin,
      durch die Grischa Reihe ist die Autorin bei vielen beliebt und der Verlag hat einfach gutes Marketing gemacht und die Blogger sind daran interessiert.
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße