06 September 2017

[Rezension] "Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl" von Lauren Graham


Originaltitel: Talking as Fast as I Can : From Gilmore Girls to Gilmore Girls, and Everything in Between
Autor: Lauren Graham
Übersetzer: Anna Julia und Christine Strüh
Erscheinungstermin:
24. August 2017
Seitenanzahl:
 256 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3-596-29957-7
Ein Muss für alle „Gilmore Girls“-Fans

Ein urkomisches Memoir von Lauren Graham, der Kultschauspielerin aus “Gilmore Girls”. Durchgeknallt, liebenswürdig und voller Überraschungen: Lauren Graham verrät alles über ihre Zeit bei unserer Lieblingsserie ›Gilmore Girls‹, ihr Leben, die Liebe und wie es ist, in Hollywood zu arbeiten.

„In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und über meine Arbeit, die mich glücklich macht und natürlich alles darüber, wie es war, noch mal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich auf meine unglaublich gute Performance als Dolly in Hello, Dolly! in der Highschool anspiele – alles, was mein Dad dazu sagte, war „Du bist ja viel größer als die anderen Kinder“ –, aber NEIN! Ich rede über Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde. 
Was sonst noch drinsteht: Erinnerungen an das Leben auf einem Hausboot, wie man Männer bei Preisverleihungen kennenlernt und das eine Mal, als man mich fragte, ob ich Hintern-Model werden möchte. Ein Ausblick: Alle drei Dinge machten mich seekrank.“ - Lauren Graham

Geschichten wie eine lustige Unterhaltung mit Lorelai Gilmore - „Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl ist das Buch für alle Fans, die nicht genug von ihrer Lieblingsserie bekommen können.
(Cover und Inhalt Copyright by Fischer Verlag)


Wer glaubt in "Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl" 256 Seiten lang Insiderwissen, Hintergrundinfos von und über die Darsteller von Gilmore Girls und insbesondere Lorelai Gilmore zu bekommen wird enttäuscht werden. Ja es dreht sich auch um die Gilmore Girls aber nicht die ganze Zeit. Im Fokus steht das Leben von Lauren Graham, was sie alles erlebte, ehe sie zu Lorelai Gilmore wurde und was sie fühlte, als sie es am Ende noch einmal sein durfte. Für absolute Fans der Serie ist es aber eine wundervolle Lektüre.

Das erste Drittel des Buches ist der Weg von Lauren Graham zur Schauspielerei. Sie erzählt uns auf eine äußerst charmante Weise wie sie zwischen dem Studium, einigen Vorsprechen und diversen Nebenjobs jonglieren musste. Wie aufreibend das Leben war und wie heiß umkämpft das Leben in Hollywood ist. Wer glaubt, das Schauspieler sein einfach ist und jeder in Hollywood ein Star werden kann, wird hier auf den Boden der Realität zurückgeholt. Es ist harte Arbeit und das erfahren wir hier. Für mich war das ein sehr interessanter Abschnitt, durch den man Lauren ein bisschen besser kennenlernt. Beim Lesen hat mich die ganze Zeit ihre Lorelai-Stimme begleitet und ihre Worte perfekt untermalt.


Lediglich etwa 30 Seiten widmen sich den ursprünglichen Gilmore Girls. Wie sie zu Lorelai Gilmore wurde, ihr Verhältnis zu den anderen Darstellern und ein paar Gedanken ihrerseits zu jeder Staffel und einzelnen Folgen der Gilmore Girls. Es war unterhaltsam ein paar Anekdoten zu erfahren. Ich fand den Teil aber doch etwas zurückhaltend. Sie plaudert nicht aus dem Nähkästchen, was sie sympathisch macht aber trotz allem, habe ich mir mehr gewünscht. Mehr Gedanken und Gefühle und noch mehr über die Zusammenarbeit mit den anderen Darstellern.

Es wird auch ihre Zeit bei Parenthood angesprochen. Der nächsten großen Serie, in der sie einen wichtigen Charakter verkörpert, wie sie ihren Mann kennenlernt, Hollywoodgeheimnisse ausplaudert und das Schreiben für sich entdeckt. Durch das Buch lernt man Lauren Graham ein Stück besser kennen und ich finde sie ist eine faszinierende Person.

Mein Gilmore Girl Herz schlug bei den letzten Seiten höher. "Wie es war, Teil zwei" umfängt die Gedanken und Gefühle zu dem Reboot "Ein neues Jahr". Wie es war, wieder in die Rolle der Lorelai Gilmore zu schlüpfen und ihre Darstellerkollegen wiederzusehen. Hier ging sie schon eher ins Detail und viele Szenen werden angesprochen. Für mich einfach perfekt. Ich wollte mehr über die letzten 4 Folgen erfahren und hier gibt es wirklich einiges zu entdecken. Wie sie zustanden, kamen und was in den Schauspielern vorging. Einfach klasse und der perfekte Abschluss für das Buch.

Man sollte nicht mit der Erwartung an das Buch herangehen, dass es sich von der ersten bis zur letzten Seite um die Gilmore Girls dreht, sondern um Lauren Graham. Sie gibt uns einige Einblicke in ihr Leben und wie es war zu den Gilmores zurückzukehren. Trotz allem hätte ich mir im mittleren Part mehr zu dem Original Gilmore Girls gewünscht. Für Fans der Schauspielerin und der Serie ein Muss.

Wertung:

♥ Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße