23 Juli 2017

[Rezension] "Pearl: Liebe macht sterblich" von Julie Heiland

Autor: Julie Heiland
Erscheinungstermin: 24. Mai 2017
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Fischer FJB
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3-8414-4017-4

Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben. 
„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?
Unendlich romantisch und absolut spannend – der neue phantastische Roman von Julie Heiland!

(Cover und Inhalt Copyright by Fischer Verlag)

Wer gern das volle Programm Liebe, Herzschmerz, Glücksgefühle und Hoffnungslosigkeit haben möchte, ist mit "Pearl" genau an der richtigen Stelle. Obwohl die Suchenden kaum Gefühle haben, schafft die Autorin gerade diese Hoffnungslosigkeit, die Sehnsucht und dieser letzte Funke Hoffnung sehr gut auszudrücken.

Wir begleiten Pearl bei ihrer Suche nach ihrer wahren Liebe, den nur diese kann sie von ihrem Schicksal als Suchende erlösen. Sie muss jemanden finden, der ihr sagt, dass er sie liebt, den sie ebenfalls liebt und diese Liebe muss einen Kuss überstehen. Dann erst sieht man, ob man erlöst wurde oder den anderen seiner Liebe beraubt. Pearl lernt man kennen als sie kurz davor ist ihre Hoffnung zu verlieren. Dann taucht Noah auf. Er ist der Letzte, der ihre Hoffnung noch ein wenig aufrechterhält und damit beginnt auch Pearls Veränderung. Sie ist anfangs offen und ehrlich zu Noah, putzt sich nicht heraus, bessert ihren Charakter nicht mit Lügen auf, sondern ist, wie sie ist. Eine liebenswerte Bücherleserin, die gern Zeit alleine verbringt und nicht gern unter Menschenmengen ist. Nach und nach öffnet sie sich immer weiter und wir lernen viele Seiten von ihr kennen, dass alles, ist Noahs verdienst.


Noah ist ein Jäger. Ein ehemaliger Suchender, der erlöst wurde und soll nun entscheiden, ob Pearl noch Hoffnung hat, oder ob sie sterben muss, also beobachtete er sie, freundet sich mit ihr an ... aber es war nicht beabsichtig, dass er Gefühle für sie entwickelt. Noah kann man als charmanten, selbstbewussten und humorvollen Mann bezeichnen. Es dauerte nicht lange und ich mochte ihn und seine lockere Art. Ich mochte die Entwicklung sehr. Anfangs merkt man noch, dass er sich sehr um Pearl bemüht, um sie auszuspionieren aber dann ändert sich sein Verhalten leicht und man merkt, dass er sich wirklich für sie interessiert. Der Beziehungsaufbau der beiden ist klasse. Sie sind nur Freunde, es knistert zwischen Ihnen, andere werden ignoriert und es zählen nur Noah und Pearl, aber beide wollen es sich anfangs nicht eingestehen. Es steht zu viel auf dem Spiel. 

Die Geschichte ist die reinste Achterbahn. Ich habe mit Pearl gelitten und bin vergangen vor Sehnsucht nach Noah. Die Gefühle und der Zwiespalt ist das, was sehr gut eingearbeitet wurde. Es wird zum Großteil aus der Sicht von Pearl erzählt, und wie sie sich immer mehr in Noah verliebt, aber es gibt auch ab und an ein Kapitel von Hubertus. Einem Jäger, der seine Liebe verloren hat und Pearl und den anderen das Glück nicht gönnt. Seine Verbitterung und sein Selbstmitleid bringen einen dunklen Part mit in die Geschichte, die es mit der Hoffnungslosigkeit der Suchenden aufnehmen kann. Er will nur noch die Suchenden ausschalten, einem nach dem anderen, was die Spannung aufrechterhält.

Liebenswerte Charaktere, ein sehr gefühlvoller Schreibstil und eine Geschichte, die alle möglichen Gefühlslagen beinhaltet. Ich war hin und weg von Pearl und ihrer Sehnsucht nach Noah. Die Geschichte war Herzschmerz, Sehnsucht und Spannung in einem. Wundervoll!


Wertung:

♥ Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar ♥


Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Das hört sich richtig toll an! "Pearl" habe ich sowieso schon länger auf meiner Wunschliste, aber bei der großen Auswahl an Büchern irgendwie wieder aus dem Auge verloren. Jetzt habe ich es definitiv wieder auf dem Schirm. Klingt nach einer super gefühlvollen Story für den kommenden Herbst. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina,
      das Buch hat mich wirklich überrascht. Es ist wundervoll geschrieben und bringt die Emotionen richtig gut zur Geltung. Ich hatte jedenfalls eine Menge Freude damit.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu Franzi,

    "Pearl: Liebe macht sterblich" habe ich auch schon gelesen und geliebt. Und vor allem gefällt mir, dass es mal kein Reihenauftakt ist ;)

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      ja das stimmt. Mal keine Reihe, obwohl sich die Autorin am Ende ja doch ein kleines Hintertürchen offen gelassen hat. Immerhin könnte der beste Freund seine eigene Story bekommen.
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße